Job-Wechsel

Wenn man im aktuellen Job nicht mehr gefordert wird und nichts Neues mehr lernt ist es an der Zeit, sich nach einer neuen Aufgabe umzuschauen. Wenn man in einem Umfeld arbeitet, das mehr Belastung ist anstatt zu inspirieren, sollte man sich einen neuen Job suchen.

Leider steht in keinem Ausbildungsplan und keinem Studien-Curriculum, wie man das eigentlich macht: Den Job wechseln. Viele merken erst, wenn es mit dem Job-Wechsel nicht so reibungslos klappt, dass es zahllose Stolpersteine und ungeschriebene Gesetze gibt, wenn man sich beruflich verändern will. Die meisten starten ihre Jobsuche nach bestem Wissen und übersehen dabei, dass man mit „irgendwie“ bei der Job-Suche nicht weiterkommt. Denn „irgendwie“ ist eben keine gute Lösung.

In diesen Situationen kann es hilfreich sein, wenn man sich im Rahmen eines Coachings mit einer strukturierten Herangehensweise an die nächsten Schritte der beruflichen Veränderung macht. Sowohl die Analyse der Gründe für den Veränderungswunsch, als auch die Erarbeitung von möglichen Optionen sowie die Klärungshilfe bei konkreten Fragestellungen können mit einem Coach zielführend erarbeitet werden. Und das alles, um nicht planlos vorzugehen, sondern die für sich persönlich beste Lösung zu finden und somit erfolgreich eine Entscheidung treffen zu können.