Diese Eigenschaften braucht eine Führungskraft

Die Methoden im Management haben in den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten einen fulminanten Wandel erlebt. Der autoritäre Führungsstil befindet auf dem Rückzug und wird durch moderne Führungsmethoden ersetzt, die den Schwerpunkt auf soziale Kompetenzen legen. Eine wichtige Eigenschaft, die junge Führungskräfte mitbringen sollten, ist das Talent, andere zu begeistern. Es genügt nicht mehr, eine Vision zu haben und auf die Verwirklichung hinzuarbeiten. Vielmehr muss der Manager in der Lage sein, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich alle Mitarbeiter motiviert fühlen, diese Vision umzusetzen.

Neben einer hohen sozialen Kompetenz, die sich in der Wertschätzung der Mitarbeiter ausdrückt, muss ein Jungmanager über Menschenkenntnis verfügen. Nur wer in der Lage ist, die Stärken und Schwächen einzelner Mitarbeiter zu identifizieren, kann sie effizient einsetzen.

Zunehmend an Bedeutung gewinnt die Eigenschaft Integrität. Integere Führungskräfte überzeugen mit Ehrlichkeit und stehen zu einmal gemachten Zusagen. Sie sind verlässlich und konsequent und die Reaktionen sind vorhersehbar. Unkontrollierte Wutausbrüche sind für integere Manager ein Fremdwort und selbstverständlich beteiligen sie sich nicht an innerbetrieblichen Ränkespielen und Intrigen. Das schließt auch eine faire Behandlung aller Mitarbeiter ein.

Da Führungskräfte im beruflichen Alltag zahlreiche Entscheidungen zu treffen haben, müssen Sie in der Lage sein, Verantwortung zu übernehmen. Durchsetzungsfähigkeit ist in diesem Zusammenhang eine Eigenschaft, die neben der sozialen Kompetenz vorhanden sein muss. Gemeint ist damit die Fähigkeit, klare Ziele zu formulieren und verständlich darzulegen, wie diese erreicht werden sollen. Diktatorisches Auftreten und ein Befehlston sind deplatziert.

Nicht zuletzt sollte sich ein Jungmanager den Sinn für Humor bewahrt haben. Humor löst Blockaden und ist hervorragend geeignet, um Langeweile im Arbeitsalltag zu vermeiden.