Wie läuft ein Bewerbungstraining ab?

Ein Bewerbungstraining hat das primäre Ziel, Berufseinsteiger fit für die Vorstellungsgespräche zu machen. Sind das Studium oder die Ausbildung abgeschlossen, beginnt mit dem Berufseinstieg ein neuer Lebensabschnitt. Damit das Vorstellungsgespräch zu einem Erfolg wird, ist es hilfreich, die einzelnen Phasen des Bewerbungsgespräches zu kennen. Ein Coach geht mit Ihnen gemeinsam diese Phasen durch. Zur Sprache kommen sämtliche Details, die für eine optimale Vorbereitung unerlässlich sind wie die Kleiderordnung, die Ausdrucksweise, die Begrüßung und die Eigendarstellung.

Damit Berufseinsteiger überhaupt zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden, müssen die Bewerbungsunterlagen, mittlerweile überwiegend im digitalen Format, die Personalabteilung überzeugen. Ein Coach weiß, worauf es bei der Erstellung eines aussagekräftigen Profils ankommt. Dank umfangreicher Praxiserfahrungen kann er bewerten, ob der Lebenslauf in sich schlüssig ist, das Bewerbungsfoto der ausgeschriebenen Stelle entspricht und das Anliegen klar und verständlich im Anschreiben formuliert wurde. Die Unterstützung durch einen Coach ist immer auf die individuellen Anforderungen des Klienten zugeschnitten.

Ein Teil des Bewerbungstrainings bezieht sich auf die Antworten, die auf klassische Bewerbungsfragen gegeben werden. Berufseinsteiger erfahren, welche Fragen typischerweise während des Gesprächs gestellt werden, wie man Fangfragen ausmanövriert und sonstige heikle Situationen geschickt umgeht. Auf Wunsch stellt sich der Coach als „Sparringspartner“ zur Verfügung, indem in einem kleinen Rollenspiel typische Situationen in Bewerbungsgesprächen kurz durchgespielt werden. Durch den Wegfall des Überraschungseffektes im Vorstellungsgespräch kann man auf viele Fragen souveräner und gelassener reagieren.